Leuchtende Zähne im Kariestunnel

Im Grunde ist die Sache ganz einfach: Wo es leuchtet, hat die Zahnbürste den Belag nicht völlig beseitigt. Und so stehen wir Kinder der Bodelschwinghschule in einem dunklen Tunnel vor mehreren Spiegeln, die rundherum mit Schwarzlichtröhren versehen sind und schneiden wilde Grimassen, damit wir unsere Zähne gut sehen können.

 

Dass so eine Aktion viel Spaß machen kann, haben wir in der Woche vom 25. - 29. April erlebt. Da war nämlich die Hahnarztpraxis Finkener bei uns und hat einen Kariestunnel mitgebracht.

 

Nach dem Anfärben der Zähne mit einer unsichtbaren Flüssigkeit ging es ab in den Kariestunnel. Durch das spezielle Licht im Tunnel leuchtete dann die fluoreszierende Farbe und so wurden auch versteckte Zahnbeläge bei uns sichtbar. Der Blick in den Spiegel hat dann gereicht, damit auch die letzten von uns den Vorteil einer guten Mundhygiene erkennen. Am Zahnputzbrunnen haben wir dann noch die richtige Zahnputztechnik gelernt und als wir danach noch einmal durch den Kariestunnel gegangen sind, sind wir zufrieden wieder herausgekommen. Ein schönes Gefühl, wenn danach die Zähne wieder strahlend weiß sind!