3a & 3b: Ausflug nach Oelde

Vor den Herbstferien haben wir aus der 3a und 3b im Sachunterricht an dem Thema „Getreide – Vom Korn zum Brot“ gearbeitet. Zum Abschluss unserer Unterrichtsreihe sind wir am 06. Oktober nach Oelde gefahren. Dort haben wir im Kindermuseum „Klipp Klapp“ an dem Kurs „Es klappert die Mühle“ teilgenommen.

 

Wir haben uns die Wassermühle von innen und außen angeschaut und dabei erfahren, dass sie fast 300 Jahre alt ist. Außerdem durften wir in die Rolle eines Bauern schlüpfen, indem wir die alten Erntegeräte „Sense“ und „Dreschflegel“ ausprobieren durften. Auch in die Rolle eines Müllers durften wir schlüpfen. Dazu haben wir eine riesige Spiel-Mühle in Gang gesetzt und Getreide gemahlen. Viel Kraft haben wir gebraucht, als wir Mehlsäcke anheben durften, die 100 Kilogramm wogen. Richtig viel Spaß hatten wir aber, als wir – wie früher – wie ein Mehlsack die Rutsche hinuntersausen durften!

 

Während eine Klasse – aufgeteilt in zwei Gruppen – an dem Kurs teilgenommen hat, war die andere Klasse im Vier-Jahreszeiten-Park. Auch hier hatten wir viel Spaß auf den vielen verschiedenen Spielplätzen. Außerdem haben wir viele verschiedene Tiere auf der Erlebnisfarm gesehen. In den Gehegen konnten wir Esel, Ziegen und Ponys bestaunen und streicheln. Zum Schluss haben wir einen Spaziergang um den See gemacht. Fehlen durfte aber natürlich nicht unser gemeinsames Frühstück.

 

Wir hatten einen erlebnisreichen Tag in Oelde! Zum Glück hat das Wetter so toll mitgespielt!